KETTCARDS: Kunst und Kommentare

Kunst Grußkarten Service Kontaktseite Startseite Weihnachtskarten, Grußkarten, Hochzeitseinladungen im online-Shop

Kunst
Merry Christmas Mr. Honecker gut gekauft - gern gekauft - Merry Christmas Mr. Honecker Merry Christmas Mr. Honecker Der Buratino, Weihnachten in der DDR Merry Christmas Mr. Honecker Brandenburger Tor als Weihnachtskarte aus Ost und West Weihnachtskarten aus der DDR DDR-Vokabeln Geschenke-Plansoll-Übererfüllung Ulbricht auf DDR-Briefmarken Weihnachtsplätzchen im Osten - Weihnachtsplätzchen im Westen Gewürzspekulanten Nähmaschine von Piko Lametta zu Weihnachten Honeckers Weihnachtsfest deutsch-deutsche Weihnachten

Merry Christmas Mr. Honecker

Weihnachten und die DDR - Weihnachten in der DDR - Weihnachten ohne die DDR

Kommentare ohne Bilder

Mich interessiert das gar nicht. Ich bin froh, dass die DDR weg ist.
Thomas Carl

Die DDR war für mich bis 1989 ziemlich uninteressant. Als Reiseziel hätte ich sie vielleicht nach einem dreiwöchigen Aufenthalt in Ulan Bator gewählt. Ost-Verwandtschaft hatten wir keine. Nur mein Opa hatte - wohl aus seiner Arbeiter-Jugend-Zeit - noch Freunde (in Dresden? oder war es Leipzig?). Und die schickten manchmal zu Weihnachten einen Stollen. Den echten Dresdner Stollen. Und da es im Wohnzimmer meines Opas ohnehin nur die beiden Themen Familie und Politik gab, führte selbst dieser Stollen zu politischen Kontroversen. Für meinen Opa war der Stollen der Beweis, dass in der DDR nicht alles schief läuft und die Idee eines Arbeiterstaates vom Prinzip her gut ist. Mein angeheirateter Onkel widersprach dem vehement. Meine Mutter fand den Stollen völlig unpolitisch zu trocken, und außerdem waren zu wenig Rosinen, Orangeat und Zitronat drin. Irgendjemand mochte keine Rosinen. Der Rest der Familie war froh, dass es eine Abwechslung zu den Plätzchen meiner Oma gab. Meine Oma war eine ausgesprochen schlechte Köchin. Und darauf war sie ziemlich stolz.
Michaela Kett

weiter


© 2010-2019 KETTCARDS | Kontakt | Impressum
info@kettcards.de | webmaster